Unnützes Wissen 2.0

Unnützes Wissen 2.0

Mit unserer App "Unnützes Wissen 2.0" ist Klugscheißen auf hohem Niveau möglich und sie haben auf jeder Party witzige und skurrile Dinge zu erzählen. Sollten Sie selbst etwas unnützes Wissen, dann besuchen Sie doch einfach die Website von unnützes Wissen und teilen auch Sie Ihr Wissen mit einer riesen Community.

Die App 'Unnützes Wissen 2.0' ist im App store erhältlich

“Unnützes Wissen 2.0″ ist ein Projekt welches aus einem Hoppy hervorging. Eine vorliebe für sogenanntes “Spaß-Wissen” herrschte bei mir schon immer und so wurde über mehrer Jahre hinweg, eine aufwendig gepflegte Datenbank, erstellt. Dabei muss erwähnt werden, dass mir mein guter freund Milan, sehr dabei geholfen hat dieses Wissen zu sammeln und textlich aufzuarbeiten.

Aus dieser Sammlung wurde eine Datenbank erstellt und auf dieser Datenbank wurde anschließend die Website (www.unnuetzeswissen.info) sowie die Serverkomponente der App entwickelt.
Da die Datenbank seit geraumer Zeit bestand und ich mir keine Gedanken zum Datenbankdesign machen musste konnte ich direkt mit der Konzeption der App beginnen. Nach vielen Stunden mit einem Blatt Papier und einem Bleistift in der Hand hatte ich meine Vorstellung, wie die App auszusehen hat, auf Papier gebracht. Jeder “Button” und alle “Text-Label” hatten Ihren Platz gefunden.

Diese Skizze setzte ich anschließend in Photoshop um. Da während meiner Entwicklungszeit das iPhone 4, mit höherer Auflösung, auf den Markt kam, musste dieser Prozess direkt zwiemal durchgeführt werden. Das war zwar sehr aufwendig, aber solche unvorhersehbare Dinge geschehen nunmal bei der Softwareentwicklung.

Nach diesem doch etwas unerwartetem Prozess konnte ich mit Verspätung beginnen die einzelnen Grafiken aus der PSD-Datei zu extrahieren.
Als sich der Ordner für die App-Grafiken langsam mit mehreren hundert Dateien füllte, war dieser Arbeitsschritt ebenfalls abgeschlossen und ich konnte mit dem für mich interessantesten Teil des Projekts beginnen – die Entwicklung der App. Paralell zur App habe ich auch mit der Entwicklung der Serverschnittstelle begonnen. Ebenfalls wurde die Verwaltungsoberfläche, für das anlegen, bearbeiten, löschen und freigeben von Beiträgen, auf Basis des ExtJS Frameworks programmiert. So konnten alle Entwicklungsschritte Hand in Hand umgesetzt und abgeschlossen werden.

Nach Abschluss des Projekts war ein sehr schönes, qualitativ hochwertiges App entstanden welches viel Anklang bei den Menschen gefunden hat. Dies belegen auch die zahlreichen Reviews auf diversen Seiten: